Kombi-SIM-Karte: Die "2 in 1" SIM-Karte ist Standard-SIM und Micro-SIM in einem

Kombi-SIM-Karte

Bei der Kombi-SIM handelt es sich um eine SIM-Karte im Standard-Format, aus der man bei Bedarf eine Micro-SIM heraustrennen kann.

Eine Kombi-SIM-Karte hat im Lieferzustand das Format einer normalen Standard-SIM-Karte und lässt sich auch genau so nutzen.

Sobald man eine Micro-SIM für irgendein Smartphone oder Tablet PC benötigt, drückt man einfach den vorgestanzten inneren Bereich heraus. Schon hat man eine reguläre Micro-SIM.  

Weil sie beide SIM-Arten "kombiniert", hat sie ihren Namen erhalten.

Wie kann ich meine SIM-Karte gegen eine Kombi-SIM-Karte tauschen?

Wenden Sie sich einfach an Ihren Mobilfunkanbieter bzw. Provider. So können Sie Kontakt zu den großen Anbietern aufnehmen und sich nach einer Kombi-SIM erkundigen:

Als Standard-SIM nutzen oder Micro-SIM herausdrücken: So ändert man das Format einer Kombi-SIM

Warum wurde die Kombi-SIM-Karte eingeführt?

Kombi-SIM-Karten sind relativ neu auf dem Mobilfunkmarkt und werden derzeit nicht von allen Netzbetreibern und Providern angeboten. Grund für die Einführung war, dass einzelne Anbieter nicht verschiedene SIM-Karten-Formate bereit halten wollten – je nach dem, welches SIM-Format der Kunde für sein Handy, Smartphone, Tablet jeweils benötigen könnte. In Form der Kombi-SIM können Anbieter stattdessen eine einheitliche SIM senden, die sowohl für normale SIM-Slots als auch für Micro-SIM Einschübe geeignet ist – das soll für die Anbieter Aufwand und Geld sparen. Gleichzeitig ist es für Verbraucher bei einem Wechsel zu einem Smartphone mit Micro-SIM praktisch, weil man sich das SIM-Karten zuschneiden oder einen SIM-Karten Tausch sparen kann.  

Weil die Kombi-SIM-Karte bereits vor der Nano-SIM-Karte eingeführt worden ist, kann man aus der Kombi-SIM nur eine Micro-SIM, aber keine Nano-SIM herausbrechen.

Technische Eigenschaften

Die technischen Merkmale einer Kombi-SIM entsprechen denen einer USIM-Karte (d.h. einer UMTS-fähigen SIM-Karte).

Abmessungen der Kombi-SIM-Karten

Kombi-SIM-Karten eignen sich sowohl für SIM-Slots im Standard- als auch im Micro-Format.

Im Lieferzustand haben sie zunächst einmal das Format von Standard-SIM-Karten. Um den eigentliche SIM-Chip herum ist zusätzlich jedoch noch ein Rahmen vorgestanzt, der genau das Micro-SIM-Karten Format hat. Benötigt man also für seinen Handy-Slot eine Micro-SIM, so bricht man einfach den inneren Teil mitsamt dem eigentlichen SIM-Chip aus der Kombi-SIM-Karte heraus. Das geht natürlich auch noch, wenn die Kombi-SIM-Karte zuvor schon in "voller" Größe in einem normalen SIM-Slot genutzt hatte. 

 

Von Micro-SIM wieder zurück zu Standard-SIM?

Wenn man die Micro-SIM einmal herausgedrückt hat, ist die erneute Nutzung in einem normalen SIM-Slot schwierig: Man kann die Micro-SIM nämlich nicht so einfach wieder in den ehemaligen äußeren Plastikrahmen zurückstecken – zumal dieser sich beim Herausdrücken oft verbiegt. Daher empfiehlt sich in diesem Fall ein entsprechender, stabiler Micro-SIM-Adapter.

 

Kombi-SIM-Karte nutzen oder eigenhändig Hand anlegen?

Anders als bei Stanzgeräten oder Schnittanleitungen, mit denen man eine SIM-Karte zuschneiden kann, ist man bei Kombi-SIM-Karten nicht auf das eigene handwerklichen Geschick angewiesen, wenn man das SIM-Karten-Format ändern möchte.

Die Kombi-SIM-Karten werden derzeit allerdings erst noch im Markt eingeführt und sind möglicherweise noch nicht bei jedem Netzanbieter oder Provider erhältlich.